#02 | Impuls und vertiefende Reflexion

Impuls und Reflexion zum Gruppentermin
Jahreszyklus

#02 | Impuls und vertiefende Reflexion

Impuls und Reflexion zum Gruppentermin
GANZHEITLICHE WAHRNEHMUNG
Zur Zeit befinden wir uns ja im Erfahrungsraum noch an dem Punkt, wo es darum geht,
über die ganzheitliche Wahrnehmung in Frieden mit dem gesamten „göttlichen“ Spektrum zu kommen.
Also dass wir nicht vorschnell in eine Bewertung von gut und schlecht fallen und so erst wieder in der Polarität 
und im Dualismus des Hirn-Denkens landen.
 
Dieser Punkt wird auch in der Folge essenziell sein, weil immer wenn Krisen oder
auch vermeintliche Tiefpunkte auftauchen, wir dann einen Anker haben auf den wir uns innerlich beziehen können,
also diese lebendige und fühlbare Verbindung zum innersten, unerschütterlichen Kern, zum reinen göttlichen ICH BIN
als zeitlose Quelle unserer Wahrnehmung und unseres Gewahrseins . 
 
BLOCKADEN, ENERGIERÄUBER UND ALTE PROGRAMME
Dennoch wird es in der Folge und in deinem Tempo auch darum gehen, die alten Gewohnheiten, Muster und Programme immer transparenter zu machen, um sie dann überwinden und loslassen zu können. Aber wir können nichts loslassen, was wir nicht auch in der Tiefe durchlebt, durchschaut und somit an der Wurzel erkannt haben. Auch das braucht nicht analytisch geschehen sondern folgt seiner eigenen Dynamik wenn wir dafür bereit und offen sind.
 
Wenn wir Dinge in und an uns erkennen, die uns vermeintlich von unserer Lebenskraft, Freude und Begeisterungsfähigkeit abschneiden, dann gilt es diese anzuschauen und über kurz oder lang zu erlösen, sonst fehlt uns schlicht und ergreifend die Energie um in ein befreiteres Sein übergehen zu können. 
 
Diese alten Programme können wir uns wie gebunkerte Energie vorstellen, die wir mit uns herumschleppen
und die uns wirklich Kraft kosten – eine Kraft die uns an anderer Stelle (im Bewusstsein, im Gewahrsein) fehlt. 
 
Dann vernebeln uns die alten Gewohnheitn in Form von dichten mentalen und emotionalen bis körperlichen Schleiern und Schichten, sprichwörtlich die Sicht – wir können dann die Angst, die Gedanken oder die Konfusion nicht anschauen sondern fallen in sie hinein. Unsere ganze energetische Frequenz ist dann zB die Angst und nicht die befreite Wahrnehmung der Angst.
 
Angst, Verwirrung, permanente Gedanken, alte Verletzungen/Traumata etc. sind demnach genau solche „Energieräuber“.
Insofern ist es wichtig an die Ursache und Wurzel dieser Gefühle und Empfindungen ranzukommen
und uns von dort aus neu auszurichten. Nicht im Kampf oder Widerstand, aber sehr wohl in der entschlossenen
Ausrichtung, das diese „Programme” über kurz oder lang auch gehen dürfen (zumindest wenn wir wirklich daran leiden,
und das Gefühl haben, dadurch immer wieder im Sein behindert zu werden). 
 
WIE HILFREICH IST MEDITATION?
Darüber zu meditieren ist bis zu einem gewissen Grad gut
und hilfreich, wenn es aber um tieferliegende Ursachen geht, ist Meditation nicht wirklich ausreichend. 
Das Schattenprinzip ist immer: Etwas muss erst gesehen, erkannt und evtl. auch wirklich noch einmal gefühlt werden,
und kann sich erst dadurch dauerhaft erlösen. Mitunter kann das sehr heftig sein und demnach sollten wir hier
sehr achtsam vorgehen und uns nicht vorschnell in etwas reinstürzen. In unserem Erfahrungsraum, kann ich dazu nur anregen und 
ihr könnt dann selbst entscheiden, wo ihr noch zusätzlich in die Tiefe gehen wollt, bzw. kann hier eine persönliche
Reflexion ebenfalls hilfreich sein.
 
Wir alle tragen solche Muster, Schichten und Vernebelungen mit uns herum, und früher einmal haben
sie uns tatsächlich das Überleben gesichert. Aber wie wir heute sehen, war das zum Teil
das „falsche“ Überleben und jetzt sehnen wir uns zu recht nach neuen „göttlichen“ Perspektiven und Seins-Erfahrungen, 
die unser aller Geburtsrecht sind.
 
Anregungen zur IMPULS-PRAXIS (sieht lt. Dokument im Mitgliederbereich)
 
SPIRITUELLE AUTOLYSE (inspiriert von Jed McKeena)
Schreibe alles auf was dich in Bezug auf dieses Gefühl beschäftigt. 
 
WURZEL-MEDITATION
Mit Heilströmen-Essenzgriff Schambein-/Steißbein
 
IMPULS TAG 
Tag der göttlichen Freude.

Teile den Beitrag:

Aktuelle Beiträge

Impuls Blog

Die innere Revolution

Kein Umbruch im Aussen ersetzt den inneren Umbruch, die innere Revolution, die innere Umkehr zu uns selbst.

[contact-form-7 id="19280" title="Kontaktformular 1"]