Reinhardt Buhr | Spielen für Gott

Die 7 hermetischen Prinzipien
Jahreszyklus

Reinhardt Buhr | Spielen für Gott

Die 7 hermetischen Prinzipien

Es begann alles, als ich 19 Jahre alt war. Einer meiner Freunde kaufte sich eine Gitarre und brachte sich selbst das Spielen bei. Ich war so inspiriert, dass ich beschloss, es auch einmal zu versuchen. In dieser Phase meines Lebens hatte ich noch nicht viel Orientierung und ich hatte keine Ahnung, dass dieser Tag den Beginn dieser erstaunlichen Reise markieren würde.

Am meisten inspirierte mich damals der Flamenco-Gitarrenstil und ich begann, das Spielen zu lernen, indem ich mir Youtube-Videos ansah. Bald darauf bekam ich meinen ersten Auftritt in einem Restaurant namens Joplins in meiner Heimatstadt. Eines führte zum anderen und ich gründete mit einem Schlagzeuger eine Band. Wir hatten viele erfolgreiche Gigs und Touren und wurden schnell in ganz Südafrika bekannt.

Leider geriet ich in einen Teufelskreis aus Partys, Drogen und Alkoholmissbrauch. Das zog sich über Jahre hin und je länger es andauerte, desto mehr verlor ich den Kontakt zur Realität, zu mir selbst und zu den Menschen um mich herum.

Jahre später erreichte ich einen absoluten Tiefpunkt, und ich hatte noch nie eine so lähmende Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung und Trauer erlebt. Ich wusste, dass ich diesen zerstörerischen Weg nicht mehr weitergehen konnte.

Ich ging auf meine Knie und flehte Gott um Hilfe an. Gott, in all seiner Herrlichkeit und mit so viel Barmherzigkeit und Gnade, trat in mein Leben und veränderte mich völlig. Meine Frau und ich erlebten beide die Erlösung und wir ließen uns 2016 gemeinsam taufen. Wir wurden von all den Dingen befreit, die uns früher gebunden haben, und für uns begann dieser wunderschöne Weg der Erlösung und Heilung.

Während des Übergangsprozesses vom Alten ins Neue wurde jeder Aspekt meines Lebens verändert.

Ich war mir nicht mehr sicher, wohin ich mit meiner Musik gehen sollte, und eines Tages, während eines Auftritts, sagte Gott mir, ich solle Musik für Ihn machen.

Als ich den Wechsel machte, nicht mehr für Ruhm und Reichtum Musik zu machen, sondern für Jesus zu spielen, veränderte sich alles!

Von diesem Tag an habe ich meine Musik Gott gewidmet. Es ist meine Art, meinen Schöpfer und Retter, Jesus Christus, anzubeten.

Ich bete, dass meine Musik denjenigen, die ihr begegnen, Ihn offenbart und Heilung und Frieden in Zeiten der Not bringt.

Ich danke Ihnen aus tiefstem Herzen für Ihre Wertschätzung meiner Musik und dafür, dass Sie sich die Zeit genommen haben, meine Geschichte zu lesen. Bitte fühlen Sie sich frei, Ihre eigenen Zeugnisse oder Gebetsanliegen unten zu teilen. Ich würde gerne für Sie beten.

Segen und Liebe

Reinhardt

Teile den Beitrag:

Aktuelle Beiträge

Impuls Blog

Die innere Revolution

Kein Umbruch im Aussen ersetzt den inneren Umbruch, die innere Revolution, die innere Umkehr zu uns selbst.

[contact-form-7 id="19280" title="Kontaktformular 1"]